Frühstück mit „Kiezmütter für Mitte“

Perfekter Start in die Woche: Die “Kiezmütter für Mitte” haben mich zum Frühstück eingeladen und ich habe mich über ihre Aufgaben, die engagierten Frauen und über die Probleme der Familien informiert. Das Gespräch hat deutlich gemacht: Wir müssen endlich die Arbeitsmarktpolitik so verändern, dass Frauen wie die Kiezmütter eine Perspektive bekommen. Projekte und Maßnahmen sind nur erfolgreich, wenn sie langfristig angelegt sind.


Die Kiezmütter setzen sich ein für die Vermittlung von konkretem Wissen zum Leben und Arbeiten, zur lokalen Infrastruktur und zu den Angeboten im Kiez und im Bezirk und helfen Frauen und Familien bei ihren Problemen mit Hausbesuchen und Sprechstunden. Und sie stehen, in den letzten Jahren vermehrt, auch Flüchtlingen bei ihrem neuen Leben in Berlin zur Seite.

Der Besuch hat mir gezeigt, wie wichtig das Projekt für Berlin-Mitte ist und was die Frauen, egal ob hauptberuflich oder ehrenamtlich, für wichtige und wertvolle Arbeit leisten. Und wieder einmal habe ich erfahren, wie wichtig doppelte Staatsangehörigkeit und Wahlrecht für eine gelungene Integration sind. Ich danke den Kiezmüttern für ihr Engagement und ihre Arbeit!

Was ist Ihre Meinung? Haben Sie Fragen? Schreiben Sie mir hier!

Mehr zu  Wahlkreis

Zurück zur  Beitragsübersicht