Farbanschlag auf Wahlkreisbüro

In der Nacht vom zweiten auf den dritten April haben Unbekannte die Front-Fassade meines Wahlkreisbüros, des Kurt-Schumacher-Hauses und des August-Bebel-Instituts großflächig mit Farbe beschmiert. Das verurteile ich aufs Schärfste.

Demokratie bedeutet ein Ringen um die besten Positionen für unsere Gesellschaft. Es geht darum, dass wir miteinander sprechen, auf Augenhöhe und mit Respekt. Solche Anschläge zielen auf unsere freie, demokratische Gesellschaft. Meine Antwort ist klar: Ich lasse mich nicht einschüchtern und kämpfe weiter demokratisch für meinen Wahlkreis Berlin-Mitte.

Mehr zu  Wahlkreis

Zurück zur Beitragsübersicht